TV Borken lädt sich Gäste ein

Damen-Handball: Turnier in der Sporthalle „Im Trier“

 

Eine Woche vor der Wiederaufnahme des Abstiegskampfs in der Oberliga gegen Mettmann-Sport bereiten sich die Handball-Damen des TV Borken in einer „Lightversion“ auf die Rückkehr in den Wettkampf-Modus vor.

 

Schenkt dem Nachwuchs sein vollstes Vertrauen: Damen-Trainer Andreas Stolz.

Um nach der Weihnachtspause „wieder in den Gang zu kommen“ (Trainer Andreas Stolz) hat der Oberligist am Samstag zwei Teams zu einem Mini-Turnier in die Sporthalle „Im Trier“ eingeladen. Zu Gast ab 14.30 Uhr sind der Bezirksligist SC Nordwalde und der Landesligist BSV Roxel. Jeweils zwei Paarungen über je 30 Minuten trägt der TVB gegen Roxel (14.30 und 16.30 Uhr) und Nordwalde (15.10 und 17.10 Uhr) aus.

Weil Stolz dabei mit Annemarie Saltapidas, Astrid Heidt, Eva Brun, Lena Swoboda, Kristin Finke und Isabell Spangemacher etliche Stammspielerinnen fehlen, setzt der Coach vor allem auf die nachrückende Generation. Sie sollen, so Stolz, Spielpraxis bekommen und Erlerntes festigen. „Der Welpenschutz ist vorbei, die jungen Wilden sind gefragt. Und die genießen mein vollstes Vertrauen. Schließlich sind sie es ja auch, die demnächst auch in der Oberliga einen immer intensiveren Einsatz erfahren sollen.“